Enrico Rudolph (Berlin)

Terrarium Nr. I




100 x 100 x 50cm = 500 Liter Raum Volumen 

Besatz an Tieren im Terrarium

- Besatz an Fröschen ------------ Aktueller  Bestand (03/2019):
Hyperolius puncticulatus --------- x < 10 Tiere
Hyperolius mitchelli --------------- x < 10 Tiere
Afrixalus fornasini ----------------- 1 Tier


Technik im Terrarium

- Beleuchtung
1x 27 Watt LED "SOLAR RAPTOR SunStrip 35 Reptile" (Schlatzeit 12h/Tag)
1x   8 Watt LED "SOLAR RAPTOR SunStrip 20 DAY" (Schaltzeit 12h/Tag)
2x 20 Watt "LuckyReptile Halogen Sun Mini" (Schaltzeit = 10h/Tag)
1x 75 Watt "Taglicht Strahler" (Schaltzeit = 8h/Tag)
1x   3 Watt LED FLUVAL PRISM als Mondlicht

- Heizung
ca. 2/3 von der Bodenplatte mit Heizmatte per Regeler auf max. 25°c eingestellt ...
2x 25 Watt Stabheizung im Wasserteil auf max. 25°c eingestellt

- zusetzliche Lüftung per Mini-Ventilator & Membranpumpe (als Dürchlüftung im Wasserteil) 

- Luftfeuchte
die Grundwerte werden per Nebler erreicht zusetzliche Feuchte kommt per Beregnungsanlage ins Terrarium

> Nebler per Schaltuhr zugeschaltet je nach Jahreszeit

> Beregnungsanlage gesteuert über eine Sekunden genaue Schaltuhr mit 4 Düsen / jenach Jahreszeit andere Schaltzeiten ...
Leistung der Beregnungsanlage  ~ 350 ml / Minute ...
Aufgrund der Sekunden genauen Steuerungsmöglichkeit durch die Schaltuhr kann ich die jeweilige Wassermenge auf mehere Schaltungen verteilen ...


Klimadaten im Terrarium
( letzte Anpassung der Klimadaten 7/2018)
> Sommer/Trockenzeit Monate: 04 bis 09
Ziel Luftfeuchte 40 < 80% (Tag/Nacht)
Beregungsanlage für 20sek und Nebler ist aus

> Winter/Regenzeit  Monate: 10 bis 03
Ziel Luftfeuchte 95 < 100% (Tag/Nacht)
Beregnungsanlage für 120 sek. und der Nebler für 7,5 h pro Tag


- Futter
Fliegen, Zweifleckgrillen,Steppengrillen,Wachsmotten, Obstfliegen ... alles lebende Insekten! 


- Mineralversorgung
Kalkversorgung mache ich bei meinen Terrarien über das "Regenwasser" hier habe ich nicht nur die Vitaminversorgung sondern auch die Mineralversorgung laufen dazu nutze ich aus der Aquaristik "Osmose ReMineral" davon soviel da ich bei der Leitfähigkeit bei ~500µS/cm bin  + 1g (Pulver) NEKTON-REP aufgelöst in 3 Liter damit Befülle ich die Beregungsanlagewasserspeicher


- Wasserpflege
2-4x wöchentlichen TWW von ~50% (Wasserteil hat ~20 Litervolumen) ohne Quappen , mit Quappen täglicher TWW !

- allgemeine Pflege
minimal 1x wöchentlich Sprühe ich mit knapp 2 Litern Osmose Wasser das Terrarium aus und versuche dabei so viele Blätter der Pflanzen dabei zureinigen wie es möglich ist

Facebook Gruppe Amphibien-Freunde
www.facebook.com/groups/251039708348567/
---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aktuell:

05.03.2019

so Regenzeit wieder vorbei ....
eine so Erfolglose Saison hatte ich noch NIE !
kein einziges Gelege und somit auch kein Nachwuchs ...
dadurch auch die Anzahl der Frösche gesunken den so Alt werden die H.mitchelli nicht ...
werde mich da wohl mal um "Frisches" Blut kümmern müssen ...
 
dafür war ich  doch letzte Nacht ganz schön positiv erschrocken als ich nach ewiger Zeit ein Großes Weibchen Afrixalus fornasini mitten im Terrarium herum klettern sah ... wo hat die sich all die Monate versteckt gehabt ? das erstaunliche daran ist das sie schon über 6 Jahre bei mir lebt !

01.10.2018
Regenzeit

01.07.2018
  meine Riedfröschen leben bei mir von April bis September in der Trockenzeit da schlafen sie fast den ganzen Tag und selbst Nachts sind sie nur eingeschränkt Aktiv , während sie in der Regenzeit die ganze Nacht "singen"(die Männchen)



28.04.2018
so das Terrarium befindet sich ja nun schon paar Wochen in der Trockenzeit ,
der Wasserstand ist im Wasserteil (ca. 1/4 der Bodenfläche) jetzt nur noch knappe 2cm hoch ,
in der Regenzeit ist der gesamte Bodengrund geflutet ....
da Trockenzeit ist sind auch die Riedfrösche Nachts ruhig ....















11.03.2018
so gerade mal "ein Kilo" Pflanzen heraus geschnitten dh den Urwald etwas gelichtet um überhaupt wieder etwas im Terrarium zu sehen (direkt daneben steht Terrarium Nr. X)



20.02.2018
in wenigen Tagen endet die Regenzeit , diese Saison war schon sehr Enttäuschend was die Anzahl an Jungtiere angeht so das ich die wenigen Jungtiere komplett behalten muß um meinen Stamm aufrecht zu erhalten ... so liegt die Hoffnung auf der nächsten Saison welche ab Oktober beginnt ...

03.01.2018
hier mal 2 Fotos von einer der größeren Quappen , diese Saison läuft bis jetzt recht Enttäuschend was die Anzahl an Quappen angeht , könnte daran liegen das ich 2017 einen größeren Generationswechsel im Stamm (H.mitchelli) hatte und somit die meisten der Frösche wohl noch zu jung sind ...





09.12.2017
die Frösche kleben ihre Eier auch überall an , hier zB an einen Fruchtfliegenbecher



02.11.2017
dieser Schleimpilz taucht auch in jeder Regenzeit wieder auf ....



31.10.2017
es gibt schon mehrere Gelege , diese hier zB noch viel höher im Terrarium geht es nicht ...



01.10.2017
Ab Heute ist Regenzeit im Terrarium ....

24.09.2017
so noch eine Woche dann beginnt bei meinen Riedfröschen wieder die Regenzeit
dazu wird die Beregungsanlage von zZ 20 Sekunden pro Tag auf 120 Sekunden pro Tag hoch gestellt und der Nebler der in der Haupttrockenzeit aus ist läuft 6 Stunden pro Tag (pro Stunde 15 Minuten) dadurch erreiche ich Nachts fast 100% und am Tage bleibe ich bei ~ 95% Luftfeuchte ....
das Wasseteil (umfaßt ca. 1/4 der Bodenfläche) ist in der Haupttrockenzeit [Juni - September] komplett ausgetrocknet ,
in der Regenzeit [ Oktober - Februar] wird nicht nur das gefüllt sondern der Gesamte Boden wird mit 2-3cm Wasserstand überflutet !
in der Trockenzeit [ März - Mai] ist der Landteil trocken und nur das Wasserteil führt noch Wasser für die "Spätzünder" unter den Quappen ;) ...

23.07.2017













24.06.2017

















20.06.2017
bei meinen Riedfröschen herrscht im Terrarium ja die Haupt-Trockenzeit , im Wasserteil "verdunsten" nun täglich ca. 5mm an Wasserstand dh ist jetzt schon 5cm flacher als in der Haupt Regenzeit (wo das gesamte Landteil ebenfalls überschwemmt ist) .... die Riedfrösche sind leise dh es singt keiner und die vielen Jungtiere färben sich so langsam alle um ....

01.06.2017
Ab Heute die Haupttrockenzeit

17.04.2017
die ersten Jungtiere färben sich langsam um .... der auf den Foto ist kaum größer als 10mm



25.03.2017
es werden immer mehr Jungtiere ...
die Saison 2016/17 scheint eine gute Saison zu werden ....



18.03.2017
hier paar Fotos von den Aktuellen Jungtieren welche alle noch die "Baby-Tarnfärbung" haben ...













27.02.2017
Klimadaten auf "Trockenzeit" eingestellt ...

27.12.2016
viel höher geht es nicht mehr ! nur ca. 3cm unterhalb der Deckscheibe ist dieses Gelege angelegt worden ....



07.12.2016
der Kleine ist selbst für Riedfrösche sehr winzig ausgefallen ....



06.11.2016
seit beginn der Regenzeit findet man nun fast täglich neue Gelege deren Entwicklungsquote recht unterschiedlich ist dh von 100% Ausfall bis zu 100% Entwicklung (siehe Foto) ist alles dabei ....


19.10.2016
Regenzeit ist Pilze Zeit





09.10.2016





03.10.2016 II
der Orchidee bekommt die "Regenzeit" auch sehr gut ....
der Ansatz zur Blütenbildung war gestern noch nicht zu sehen ...



03.10.2016 I
erst wenige Tage in der "Regenzeit" und schon rutschen die ersten Gelege ins Wasser ...



25.09.2016
so ich habe nun schon Heute 5 Tage früher auf "Regenzeit" die Technik umgestellt da ich dies gerne am Wochenende mache um auch zusehen ob alles richtig eingestellt ist ....

10.09.2016
so die zwei Zwerggeckos (Lygodactylus madagascariensis) haben sich gut eingelebt und sind am Tage hoch Aktiv unterwegs im Terrarium , während die Riedfrösche schlafen ...
mit der Farnpflanze mittig im Terrarium hatte ich mal wieder kein Glück
(Farne überleben bei mir einfach nicht warum auch immer)
so ersetzte ich diesen Topf gegen eine Orchidee , mal sehen wie lange diese überlebt ....







auf den Foto ist neben der Orchidee auch einer der Geckos zusehen am Protein Jelly Food ..



04.09.2016
Heute nun ist ein Pärchen von Madagaskar-Zwerggeckos Lygodactylus madagascariensis eingezogen
diese Zwerggeckos sind mit ca. 7cm ausgewachsen und stellen somit keine Gefahr für die Riedfrösche dar ! selbst Jungfrösche sind als Beute schon zu groß für sie, ehr umgekehrt dh möglich Gecko Jungtiere müssen aufpassen das die Frösche sie nicht angreifen werden ....







23.07.2016
die ersten Jungtiere der "Mai-Quappen" sind als Mini-Frösche auch schon an Land , dank der Sommerlichen Temperaturen auch Nachts geht die Entwicklung "paar" Tage schneller als in meiner eigentlichen Regenzeit ....



21.07.2016
Wir warten auf Futter, da kamen doch Gestern noch die vielen Fliegen raus wo die nur alle hin sind ? ....



18.06.2016
meine Riedfrösche sind völlig von der Rolle ! dank der seit mehreren Wochen anhaltenden Großwetterlage in Berlin haben sie obwohl ich in der Trockenzeit bin schon mehr Eier gelegt als in meiner letzten Regenzeit <<< daran erkennt man mal welchen erheblichen Einfluß auf mögliche Zuchterfolge das Wetter bei uns auch auf die Tiere im Terrarium hat (Hochdruck bzw Tiefdruck Wetterlage) ....
auf den Foto ein Pärchen Hyperolius puncticulatus



01.06.2016
das Gelege Entwickelt sich sogar was bei "Mai Gelege" selten der Fall ist , OK die Quote liegt bei schätzungsweise ~ 30% aber immer hin .... das es dieses Jahr etwas wird hängt wohl auch mit der Wetterlage hier in Berlin zusammen , seit mehreren Tagen stehen wir unter Tiefdruckeinfluß und es Regnet häufig so das die Luftfeucht recht hoch ist , wodurch auch im Terrarium die Luftfeuchte höher ist als es in "meiner" Trockenzeit üblich ist ....



25.05.2016
meine Riedfrösche sind "doof" jedes Jahr aufs neue
mitten in der Trockenzeit legen sie Eier sobald ein größerer Wetterumschwung hier in Berlin stattfindet ...
naja aus den "Mai Eiern" wird Erfahrungsgemäß meist nicht viel ....

22.05.2016
dank des Aktuellen Wetters in Berlin ist es zZ recht warm im Terrarium zum Glück stört dies Riedfrösche nicht ....
hier paar Aktuelle Fotos








 

21.05.2016

 

12.05.2016
ich haben den in der Mitte befindlichen 75 Watt Strahler, durch einen mit nur 35 Watt ersetzen müssen es wurde einfach zu warm im oberen drittel des Terrarium ! Temperaturen von über 35°c brauchen nun meine Riedfrösche nun wirklich nicht , wenn sie dies auch vertragen würden muß es ja nicht sein ihre Hitze Toleranz auszureizen ....

24.04.2016
"Wo ist das Futter ? die Obstfliegen sind alle"



13.04.2016
neues Spielzeug 1x 3 Watt LED FLUVAL PRISM als Mondlicht eingesetzt dabei läßt sich die Farbe variieren und selbst "Gewitter" wäre möglich ...
nur mit der Farbe bin ich mir noch nicht ganz so einig ... ob Grün, Blau oder eine Mischung aus Grün und Blau ... wobei letzteres mir am meisten zusagt ...







09.04.2016
"Was guckst du ?"
ein Hyperolius mitchelli



03.04.2016
so Heute beim versuch sauber zumachen gleich paar Bilder gemacht ...



hier mal wieder ein Winzling



Tarnung ist das halbe Leben ...



der fand das sauber machen nicht lustig ...



hier einer der größten Jungtiere der sich langsam in die Erwachsenen Färbung umfärbt ...



02.04.2016
so da ich aufgrund von geplanten Fassaden arbeiten meinen Balkon räumen mußte und dadurch mein "Sumpfbeet" abbauen mußte habe ich zum Test mal paar kleine Zierschilfpflänzchen ins Terrarium eingepflanzt , jetzt heißt es warten ob diese mit den Klima im Terrarium klar kommen ...





23.03.2016
hier einer der größeren Jungtiere ...
naja einen Zentimeter hat er aber noch nicht erreicht ...


12.03.2016
Größen Vergleich ...



08.03.2016
Kindergarten ...

05.03.2016
mittlerweile tummeln sich so einige Mini-Frösche im Terrarium ,
hier auf den Bild zwei davon in der nähe der Futterquelle (Obstfliegen) ...



28.02.2016
so die Klimadaten auf "Trockenzeit" umgestellt diese dauert nun bis ende September ...

25.02.2016
Heute einen Mini-Frosch (der kleine ist ca. 7mm groß) gefunden , da dieser schon die Grünliche Tarnfärbung hat muß dieser Zwerg schon über 7 Tage an Land sein ! da sie die ersten Tage noch sehr dunkel sind und sich vor allen am Boden aufhalten bevor sie sich Grünlich Umfärben und in die "Bäume" aufsteigen ...



23.02.2016
letzte Nacht ein weiteres Gelege (Roter Kreis) und das obwohl in wenigen Tagen meine Trockenzeit beginnt ...
auf den Foto sieht man auch ein fast fertigen Jungfrosch (Gelber Kreis) der sich schon oberhalb der Wasserlinie (Blaue Linie) befindet ... das Jungtier hat wie üblich noch seinen Quappenschwanz ....



16.02.2016
eine weitere Pflanze eingebracht ...







15.02.2016
eine Quappe mit allen Vier Pfoten ...



12.02.2016
die größten Quappen haben schon ihre Hinterbeinchen ...



07.02.2016 II
die Quappen entwickeln sich gut ... mittlerweile sind Mini-Quappen vom 4. Gelege im Wasser ...







07.02.2016 I
habe weitere Pflanzen eingebracht aus meinen Zimmerpflanzenbestand ...
sowie im Wasserteil noch ein Schwimmfarn/Hornfarn ...





30.01.2016
so ab heute nun die Klimadaten (Luftfeuchte und Beleuchtung) auf "Übergangszeit" umgestellt ...
bei der Luftfeuchte wird es noch paar Tage dauern bis die Grundfeuchte sich im Terrarium reduziert hat
nach 4 Monaten Regenzeit mit über 95% ...

28.01.2016



27.01.2016
Ab Heute fahre ich schrittweise das Terrarium von Regenzeit auf Übergangszeit herunter ...

26.01.2016 II
ein Hyperolius puncticulatus testet schon mal die neue Einrichtung ...



26.01.2016 I
so Heute mal etwas Umgestaltet dh damit Angefangen !
die Alte Grundstruktur also die Dicken Äste welche die Pflanzen vor allen die Efeu-tute stütze
war längst in sich zerfallen ,
hält halt nicht ewig so das das Holz verrottet war und die Efeu-tute recht haltlos im Terrarium herum hing ....
jetzt habe ich 7 Bambusstangen ins Terrarium eingebracht , um wieder etwas Struktur ins Terrarium rein zubringen , und das Licht erreicht wieder das Wasserteil mit voller Stärke ....
sollen aber noch weitere Pflanzen rein kommen ...

Alt:



Neu dh Zwischenstand



24.01.2016



17.01.2016
die Quappen...



12.01.2016
Quappen ....





10.01.2016
die Quappen aus den 2. Gelege "seilen" sich ab ins Wasser ....



05.01.2016
auf den Bild zu sehen wie sich zwei Quappen vorbereiten zum "Sturz" ins Wasser ....
die meisten der Quappen aus diesen Gelege sind schon im Wasser
(Entwicklungsquote lag bei ca. 50%)



03.01.2016 II
ein Hyperolius puncticulatus beim zaghaften versuch zu "Singen" , im Hintergrund hört man "lautstark" einen Hyperolius mitchelli


03.01.2016 I
auch er/sie ? ist einer der 4 neuen Hyperolius puncticulatus von der letzten Berliner Börse
die Tiere sind CZNZ (Tschechische Nachzuchten)



30.12.2015 II
auf der letzten Berliner Börse kaufte ich mir zur "Blutauffrischung" für meine Hyperolius puncticulatus 4 weitere Tiere dazu 3 davon haben ein "Mosaik-Farbmuster" diesen Farbschlag hatte mein Stamm bei ca. 1/4 aller Tiere auch mal nur irgend wie sind diese "Gene" verschwunden ....
bei den 4 neuen Hyperolius puncticulatus handelt es sich um CZNZ (Tschechische Nachzuchten)




30.12.2015 I
das Gelege Entwickelt sich , wobei die Entwicklungsquote bei ca. 50% liegt ...





24.12.2015 II
Heute erst das 1. Gelege in dieser Saison !
und das obwohl ich schon fast 2 Monate Regenzeit im Terrarium habe !
so nun heißt es warten ob es auch etwas wird ....



24.12.2015 I
ich bin immer noch seit der Umstellung auf LED als Grundbeleuchtung auf der Suche was die Optimale Zeiteinstellung der Strahler (1x 75 sowie 2x 35 Watt ) angeht , damit es nicht zu warm aber auch nicht zu kühl im Oberen Bereich / Oberen Drittel des Terrarium wird ...
deshalb wechselte ich auch zum Test die 2x 20 gegen 2x 35 Watt aus ,
ich erreichte zwar in der Mitte direkt unter den 75 Watt Strahler hohe Temperatur
jedoch blieb die Temperatur im Oberen Bereich / Oberen Drittel des Terrarium in der Summe doch unter 30°c  ...

17.12.2015
3 von 4 Hyperolius parkeri auf einen Foto ...



13.12.2015
die Hyperolius parkeri scheinen echte Sonnenanbeter zusein den viel näher kann er gar nicht mehr an die 75 Watt Lampe kommen welche nur 10cm oberhalb der Deckscheibe hängt ...
mit meinen Infrarot Handmeßthermometer ermittelte ich vor Ort (auf den Blatt)  41,7°c  !





11.12.2015
der größte Hyperolius parkeri beim Farbwechsel
dh von der Dunklen Nacht Färbung zur Grün Hellen Tag Färbung ...



04.12.2015
so mal die Schaltzeiten bei den Strahlern geändert , bin seit der Umstellung auf LED als Grundbeleuchtung noch auf der Suche was die Optimale Zeiteinstellung der Strahler (1x 75 sowie 2x 20 Watt) angeht , damit es nicht zu warm aber auch nicht zu kühl im Oberen Bereich des Terrariums wird ...

17.11.2015
die Hyperolius parkeri wirken recht transparent selbst von der Seite ,
von unten sogar noch deutlicher , mal sehen wenn ich einen auf der Scheibe sitzend erwische ....





16.11.2015 II
hier noch zwei Fotos von den größten von den 4 Hyperolius parkeri ,
dabei handelt es sich um ein Weibchen und ist Aktuell knapp über 2cm groß ...





16.11.2015 I
hier ein Afrixalus fornasini direkt unter der LED Leiste ... näher geht es kaum noch ....





15.11.2015
hier ein subadulter Hyperolius parkeri , dank ihrer Grünen Färbung sind sie sehr gut getarnt ...
ich hatte mir 4 Tiere letztes WE auf der Börse gekauft ....
Heute morgen setzte ich sie dann in das große Terrarium rein zu den anderen und in bruchteilen von Sekunden waren sie Optisch verschwunden , erst jetzt vor paar Minuten fand ich das erste Tier wieder ...
der kleine hier auf den Foto sitzt hier nur 3-4cm unterhalb der LED Beleuchtung ....




08.11.2015
Heute habe ich auch alle Schläuche und Verbindungsstücke der Beregungsanlage ausgewechselt ...

02.11.2015
Heute nun nach über 13 Jahren mußte ich die Hochdruckpumpe austauschen da sie nicht mehr genug Druck aufbaute , dafür kaufte ich mir ein Ersatzteil von ULKA anstelle einer Pumpe aus der Terraristik da die ULKA deutlich billiger ist !



21.10.2015
irgend wie läuft es dieses Jahr nicht ....
nun schon seit 1 Monat Regenzeit und immer noch kein Einziges Gelege ;-( warum auch immer ....
OK die meisten der Hyperolius mitchelli und auch der Hyperolius puncticulatus
(meine zwei Arten welche sich die letzten Jahre auch Vermehrten)
sind noch nicht einmal 10 Monate alt somit wahrscheinlich noch zu jung ,
aber paar wenige Alttiere sind ja auch noch da ?? ....
naja Regenzeit dauert ja noch "paar" Wochen (an März wieder Trockenzeit) ....

09.10.2015
also der Efeutute bekommt das LED Licht schon mal sehr gut die neuen Blätter werden immer größer ...



20.09.2015 III
Nebel des Grauens ....



20.09.2015 II
viele der Jungtiere aus der Letzten Regenzeit sehen so wie dieser hier aus (siehe Foto) was das finden im Grünen Urwald besonders erschweren kann



20.09.2015 I
ab Heute Umstellung auf Regenzeit
wenn auch dadurch paar Tage zu früh , durch das gestrige Umbauen der Beleuchtung und gleichzeitiger großzügiger Reinigung der Pflanzen mit Wasser waren die Frösche Heute Nacht schon sehr Aktiv gewesen na dann will ich mal nicht so sein und starte die Regenzeit 10 Tage früher .... 

19.09.2015
so Heute nun ein weiterer Schritt Richtung LED Umrüstung meines Hobbys
Ab jetzt die tägliche Grundbeleuchtung von 12h/Tag mit einer 27 Watt LED "SOLAR RAPTOR SunStrip 35 Reptile" ... 1. Stromeinsparung von ~ 150 KWh/Jahr und 2. nicht zu vergessen die Einsparung an Ersatz UVA Röhren wie die Reptile 5.0 welche alleine ~ 30,-€ kosten und auch die andere T5 muß ca. alle 2 Jahre ersetzt werden ....  den diese Power LED (auch sie erzeugt UVA Strahlen!) soll bis zu 50´000h funktionieren ! was bei 12h/Tag über 11 Jahre wären und selbst wenn sie nur 50% erreicht hat sich die Umrüstung alle male gelohnt !



14.06.2015
so Heute habe ich erneut nach über 6 Monaten die Benzinfilter gewechselt da sie doch ganz schön verdreckt waren und somit deutlich weniger Wasser durch gelassen haben als geplant ...



so sieht er neu aus



der Filter kostet nur 1,99€ und schützt somit die Düsen hier im Riedfrosch-Terrarium sind es 4 Düsen ,
bei der anderen Beregnungsanlage für die Terrarien 2, 4, 6, 7, 8 schützt ein Benzinfilter in der Summe 7 Düsen

17.05.2015
wieso färbt sich dieser Hyperolius mitchelli nicht richtig um ? alt genug ist dieser Frosch schon lange (seine gleich alten Geschwister tragen längst die adulte Färbung)



16.05.2015
so hier ein kleiner Riedfrosch beim versuch zum Landtier zu werden ...
es sind noch weitere ganz junge Landgänger zu sehen



04.04.2015
so die ersten zwei Quappen haben das Gelege verlassen , oben im Bild sieht man noch weitere Quappen im Gelege welche dieses noch nicht verlassen haben ....
witziger weiße stammen diese Quappen von den Gelege welches die ersten zwei/drei Tage seltsam aussah ...



30.03.2015
so gerade 2 Gelege entdeckt , welche ich erst einmal "sicher gestellt" habe da sich ja das Terrarium in der Trockenzeit befindet dennoch hatte ich Gestern zur Gründlichen Säuberung kräftig das Terrarium aus sprühen müssen (in der Trockenzeit 1x pro Woche ) und da gleichzeitig ein Tiefdruckgebiet Berlin überquert muß es wohl bei den Frösche das Eierlegen ausgelöst haben denn Heute finde ich diese 2 Gelege , die Spinnen doch
ob diese jedoch etwas werden weiß ich nicht da Gelege welche in der Trockenzeit abgesetzt werden bei mir selten etwas wurden ...





24.03.2015
die paar Quappen welche vom 27.01. noch im Wasser sind entwickeln sich extrem unterschiedlich !
2 haben noch gar keine Beinchen ,
3 weitere zu mindestens die Hinterbeinchen und
eine steht kurz vor der Vollendung der Umwandlung zum Mini-Frosch
und einer dieser Mini-Frösche saß Heute knapp über der Wasserlinie ...



28.02.2015
so Heute schon (einen Tag zu früh) die Klimadaten auf Trockenzeit/Sommerhalbjahr eingestellt ...

20.02.2015
So vom "Großeinkauf" zurück
erst mal für meine Terrarien wieder neue UV-B-Lampen gekauft da am 01.03. bei meinen Terrarien das Sommerhalbjahr (7 Monate) beginnt wechsele ich da bei der Umstellung vom Winterschaltplan zum Sommerschaltplan immer die UV-B-Lampen aus ...

17.02.2015
die letzten Quappen vom 27.01. entwickeln sich gut



31.01.2015
so Heute die Klimadaten im Terrarium auf "Übergangszeit" umgestellt

27.01.2015
es gab ja noch ein weiteres Gelege welches ich aber weil es so klein war nicht weiter Beobachtete , bis gerade eben ich sehe das da die Quappen gerade ins Rutschen kommen ...





24.01.2015
das Terrarium befindet sich in der letzten Woche der Regenzeit und die Riedfrösche haben noch ein Gelege abgesetzt ...



15.01.2015
Heute hat mich nun ein weiterer Heterixalus alboguttatus verlassen ,
somit sind es jetzt nur noch 2 von dieser Art welche nie Anstalten machen sich mal zu vermehren ,
naja soll wohl mit dieser Art halt nicht sein ....

29.12.2014
hier ein Bild von einen Jungtier der Aktuellen Saison welches sich schon Umgefärbt hat ,
von der Färbung her muß es ein Hyperolius puncticulatus sein ....



04.12.2014
so die letzten Tage mal wieder paar Aktuelle Fotos von meinen Riedfröschen gemacht



















30.11.2014
Nebel des Grauens ...
dank der Heizperiode im Wohnzimmer springt jetzt wieder der Nebler öfter am Tage mal an um die Luftfeuchte im Terrarium auf über 95% zu halten dh der "Regen" alleine reicht da nicht mehr ...



16.11.2014
Anfang dieser Woche nach über 6 Monaten habe ich die Benzinfilter gewechselt da sie doch ganz schön verdreckt waren und somit deutlich weniger Wasser durch gelassen haben als geplant ...
der Filter kostet nur 1,99€ und schützt somit die Düsen hier im Riedfrosch-Terrarium sind es 4 Düsen ,
bei der anderen Beregnungsanlage für die Terrarien 2, 4, 6, 7, 8 schützt ein Benzinfilter in der Summe 7 Düsen





05.10.2014
wo kommt den der Kleine auf einmal her ??
von der Größe her und seiner Färbung zu Urteilen kann er maximal 4 Wochen an Land sein ,
dh dessen Entwicklung habe ich überhaupt nicht mitbekommen ...



03.102014









30.09.2014
von Gestern zu Heute also 24h mal den Wasserverbrauch ermittelt 
~ 650ml Regnet es in meiner Regenzeit pro Tag und zusätzlich
verballert der Nebler noch fast 500ml/Tag ...


28.09.2014 II
die Quappen welche ich am 14.09. entdeckte entwickeln sich nach wie vor sehr gut











28.09.2014 I
Heute schon (2 Tage zu früh) auf Regenzeit die Klimadaten geändert ...

21.09.2014



17.09.2014
die Quappen die ich am 14.09. entdeckte entwickeln sich gut ...



14.09.2014
habe gerade nicht schlecht geschaut als ich im Riedfrosch-Terrarium das Wasserbecken sauber machen wollte da im Oktober meine Saison(Regenzeit) beginnt ....
und was sehe ich da Unzählige Mini-Quappen ! habe dies gar nicht mit bekommen das sie schon wieder Eier gelegt hatten zumal es ja am Tage noch viel zu trocken im Terrarium (unter 80%) ist ...
wieviele es sind ? auf jeden Fall über 50 man kann sie bei den Gewimmel gar nicht zählen ...

06.08.2014
das Gelege vom 29.07. ist leider nichts geworden ...

29.07.2014
das schwül warme Wetter hier in Berlin sorgt mal wieder dafür das meine Riedfrösche schon wieder Eier legen , ein Gelege habe ich mal wieder sicher gestellt ...



28.07.2014
ganz schön klein der Kleine ...



19.07.2014
so Heute die Beleuchtung etwas modernisiert dadurch kommt es zu einer Stromeinsparung von ca. 75KWh/Jahr , zwar nicht all zuviel aber "klein Vieh macht ja bekanntlich auch Mist"

15.07.2014
dieses Jahr läuft es bei den Mai Quappen deutlich besser von ursprünglich 17 Quappen sind es nun schon 7 Mini-Frösche sowie noch 8 Quappen also bis jetzt nur 2 Verlust im Vergleich zu den letztjährigen Mai-Quappen wo der Verlust bei ca. 90% lag ...



06.07.2014
ein kleiner hat es besonders eilig zum Frosch zu werden ,
den alle anderen sind noch Quappen ohne Beinchen bzw die Hinterbeinchen brechen gerade erst durch ...





09.06.2014





01.06.2014
die "Mai-Quappen" wachsen mal wieder extrem langsam ...





27.05.2014
Heute zogen noch 4 Nachzügler ins Wasserteil ein ...

24.05.2014
so heute sind 13 "Mai-Quappen" ins Wasserteil des Terrarium von mir ausgesetzt worden ,
dh die Schlupfquote lag nur bei ca. 20% ...

17.05.2014
nach 7 Tagen sind die ersten "Mai-Quappen" da ,
mal sehen wie sie sich dieses Jahr entwickeln
den letztes Jahr lag die Ausfall Quote bei den "Mai-Quappen" bei ca. 90%







10.05.2014 II
war ja klar das sie auch Eier legen , so habe ich das Gelege vorsichtig mit einer Heimchen-Box umhüllt um die Luftfeuchte am Gelege hoch zuhalten da zZ im Terrarium dank der Trockenzeit Einstellungen es am Tage für das Gelege zu trocken wird ...



10.05.2014 I
Hyperolius mitchelli beim "Singen" da das Wetter in Berlin zZ recht Feucht ist und auch ein Tiefdruckgebiet das andere ablöst sind paar Männchen zZ wieder Aktiv geworden den durch die hohe Luftfeuchte draußen steigt sie auch im Zimmer und somit am ende natürlich auch im Terrarium ....
(das Brummen im Hintergrund ist mein Luftkompressor für meine Aquarien)



16.04.2014
beim letzten Foto Termin hatten sich die Afrixalus fornasini so gut versteckt das ich keinen gesehen hatte , ok wollte auch nicht zu sehr im Terrarium herum hantieren und dadurch die Tiere sinnlos stören , Heute saß einer im Sichtfeld ...



13.04.2014
mittlerweile herrscht absolute Ruhe im Terrarium da sich alle Frösche auch in ihren Verhalten nun in der Trockenzeit befinden ...

Bild 1
ein Heterixalus alboguttatus in seiner Trockenzeitfärbung



Bild 2
ein Hyperolius puncticulatus er ist der letzte der noch nicht ganz mit seinen Verhalten in der Trockenzeit angekommen ist ,
aber all zulange wird auch er nicht mehr brauchen ...




Bild 3
eines der Jungtiere aus der Abgelaufenen Saison



20.03.2014
so Heute nun auch hier die UVA/B Beleuchtung gewechselt "Retil 2.0" ,
dies hat sich hier etwas verzögert da ich einfach zu viele Fliegen (Pinkys, Obstfliegen und
Terfly´s ) im Terrarium hatte
und diese nun wirklich nicht im Zimmer haben wollte

01.03.2014 II
Tarnung ist alles ...
der letzte kleine der noch die Landgänger-Färbung hat ,
aber schon langsam anfängt sich in einen "Grünling" umzufärben  







01.03.2014 I
so ab Heute Trockenzeit

23.02.2014
so nun haben auch die letzten Quappen das Wasser als Mini-Frösche verlassen ...



31.01.2014
die Klimadaten auf "Übergangszeit" umgestellt

19.01.2014
der kleine hier kam mir beim Absprühen (Reinigung) der Pflanzen entgegen gesprungen ...
der kleine hat sich schon umgefärbt in die grünliche Jungfrosch Tarnfärbung was ja bei Fröschen die auf Bäumen leben Sinn macht ,
die ersten Tage an Land wo sie sich am Boden aufhalten sind sie entsprechend dunkel gefärbt um am Boden getarnt zusein ...



12.01.2014 II
dieser Kleine hier muß so ca. 5-8 Tage schon an Land sein ...



12.01.2014 I
der Kleine hier kann erst wenige Stunden an Land sein ...



05.01.2014 II
hier noch ein kleiner der sich versucht zum Landgänger zu werden , man sieht noch ein Stück Rest vom Schwanz



05.01.2014 I
vorgestern sagte ich noch kann nicht mehr lange dauern ,
Heute finde ich zwei Landgänger da müssen doch 2 Quappen noch schneller in ihrer Entwicklung gewesen sein ohne das ich es bemerkt hatte ...





03.01.2014
so die ersten Quappen dieser Saison haben alle 4 Beinchen
nun kann es nur noch wenige Tage dauern bis zu den ersten Landgängern ...



25.12.2013
die größten Quappen dieser Saison haben schon ihre Hinterbeinchen



20.12.2013
hier auf einen Bild 3 von den 4 Afrixalus fornasini



15.12.2013 II
Hyperolius puncticulatus und Afrixalus fornasini



Heterixalus alboguttatus



Hyperolius puncticulatus



Hyperolius puncticulatus und Hyperolius mitchelli



15.12.2013 I
die Quappen dieser Saison entwickeln sich immer noch gut ,
bin gespannt wie viele von ihnen zu Fröschen werden
dh wie hoch die Ausfallquote sein wird in dieser Saison,
bis jetzt liegt sie unter 20% und somit eine sehr gute Quote !













07.12.2013 IV
hier mal 3 Fotos von 3 Gelege die gerade dabei sind ins Wasser zu rutschen ...







07.12.2013 III
auch auf der Seite von Klemens sehen die Tiere (Seite 42) aus wie meine also wie die Afrixalus fornasini ...
unke.essling.at/Riedfroesche_2011_Februar.pdf

07.12.2013 III
Stefan Karl Hetz meinte zu mir es könnten Afrixalus sp.? cf. fornasini? sein
beim Vergleich mit den Datenbank Bildern durch aus denkbar >> calphotos.berkeley.edu/cgi/img_query

07.12.2013 II
so nach ne halben Stunde wieder etwas aufgewärmt und beruhigt sehen sie so aus



07.12.2013 I

Heute auf der Börse erstanden, Riedfrösche was sonst , bei der Zuordnung bin ich mir noch nicht ganz sicher da sie zZ ihre "Streßfärbung" zeigen ich Tippe auf eine der Unzähligen Unterarten von Hyperolius viridiflavus , mal abwarten bis sie ihre normale Prachtfärbung zeigen ...

das "Problem" mit der genauen Zuordnung ist das es 18 Riedfrosch Gattungen mit zusammen über 200 Arten gibt und viele Arten von ihnen haben noch unzählige Unterarten
hier die Datenbank der Riedfrösche >> amphibiaweb.org/cgi-bin/amphib_query







04.12.2013
"Nebel des Grauen"



01.12.2013 III
Hier noch 2 Fotos von meinen Heterixalus alboguttatus
es sind zwei verschiedene Tiere auf den beiden Fotos





01.12.2013 II
hier wieder paar Bilder von den Quappen ,
das Wasserteil halte ich seit der letzten Grundreinigung ohne Bodengrund ,
Mulm lasse ich in ruhe zumal dieser Bakterienfilm auch von den Quappen durch gekaut wird ...
Wasser wechsele ich (auf den Fotos gerade beim Wasserwechsel) täglich knapp 10 Liter











01.12.2013 I
habe nun 2 die so eine Farbabweichung haben ...
derartige Farbvielfalt kenne ich nur von den Hyperolius puncticulatus aber eigentlich nicht von den Hyperolius mitchelli ....
dh wenn es H.puncticulatus sind würde ich jetzt wieder minimal 4 von ihnen haben





30.11.2013
ein Heterixalus alboguttatusbeim im Farbkleid Tag in der Regenzeit ...



29.11.2013

 

Übe gerade etwas mit meiner neuen Kamera "Samsung WB252F"
Fotos Hyperolius mitchelli





24.11.2013
die Quappen entwickeln sich weiterhin gut bis sehr gut ...
und Heute ist ein weiteres Gelege ins Wasser gerutscht so das es jetzt über 80 Quappen sein werden ...

16.11.2013
so den Quappen geht es gut , und es sind immer noch deutlich über 60 Stück
Wasserpflege mit Quappen im Wasser täglich 50% TWW mit einer Leitfähigkeit von ~ 500µS/cm



05.11.2013
so Heute sind dann über 70 Quappen ins Terrarium Wasserteil umgezogen ...
mal sehen wie viele ich davon durch bekommen Ausfälle von über 50% sind völlig normal ! ...

03.11.2013
Heute sind in der Box 1 & 3 auch die ersten Quappen ins Wasser gerutscht ,
Box 4 scheint nichts zu werden da macht das Gelege ein recht Trockenen Optischen Eindruck

02.11.2013
Heute schon sind die ersten Quappen in der Box 2 ins Wasser gerutscht



01.11.2013
so Heute habe ich mal 4 Gelege sichergestellt
da die Frösche diese nicht direkt über der Wasserfläche gelegt hatten wären die Quappen beim abrutschen nicht im Wasser gelandet was ihren Tot zur folge hätte ...
in diesen Heimchen Boxen will ich die Gelege und dann die Quappen belassen bis sie "richtig" frei schwimmen können dann kommen sie in das Wasserteil des Terrariums zurück

Box 1


Box 2


Box 3


Box 4




20.10.2013
Heute mal wieder Volkszählung gemacht (siehe oben)
kann aber durch aus sein das ich mich auch verzählt habe denn es dauerte "paar" Minuten bis ich alle gefunden hatte
in der Zeit können sie sich durch aus bewegt haben

12.10.2013
hier mal 2 Bilder von der Aktuell größten Quappe





30.09.2013
so Heute beim Wasserwechsel wieder eine Quappe "eingefangen" wie man sehen kann sind sie schon etwas gewachsen ...





28.09.2013
ab Heute nun die 5 Monate Regenzeit Einstellung im Terrarium ...

24.09.2013
Heute beim Wasserwechsel im Terrarium-Wasserteil "eingefangen" die ersten Quappen aus der Aktuellen Saison 2013/14




 

 

15.09.2013
wieder paar Aktuelle Fotos











der letzte vom Gelege aus den Mai !! hat es nun auch endlich geschafft ein Mini-Frosch zu werden ...



seine Geschwister sind da schon weiter in der Entwicklung





10.09.2013
so das Gelege vom 06.09. Entwickelt sich



06.09.2013
auch wenn meine Regenzeit erst in ca. 3 Wochen anfängt habe ich Heute schon die Regenmenge erhöht da die Frösche schon wieder anfangen Reihenweise Eier zulegen , das Feuchte Wetter draußen sorgt auch für höhere Luftfeuchte im Terrarium und ganz offensichtlich reagieren die Frösche  auch auf Tiefdruckgebiete, es wäre einfach schade die Eier alle vertrocknen zulassen , und ob nun 3 Wochen Früher oder später so genau  kommt es nun auch wieder nicht an ...

31.08.2013
eines der 2 Heterixalus alboguttatus Weibchen "platzt" bald
in 4 Wochen beginne ich aber erst mit der Regenzeit





11.08.2013
hier wieder paar Aktuelle Fotos













hier noch ein Bild vom kleinsten der Aktuellen Jungfrösche mittlerweile sind es 5 Stück die ich gefunden habe



01.08.2013
schöne Überraschung bei "Sauber machen" gefunden 3 kleine Mini-Frösche auf den Bild ist einer davon zusehen,
dh doch kein Totalausfall das Gelege vom 09.05. gewesen



25.07.2013
so mittlerweile kann ich sagen das alle Quappen die in der Entwicklung vorpreschten verstorben sind alle mit den selben Problem wie schon am 14.07. beschrieben ...
die Quappen die sich langsamer entwickelten leben alle noch ! mal sehen was passiert wenn diese den selben Entwicklungsstand erreicht haben ...
die Entwicklung des gesamten Geleges vom 09.05. kann ich grob einteilen in ~1/3 welche Vorpreschten in der Entwicklung sowie ~1/4 welche eigentlich viel zu weit zurück liegen in der Entwicklung ...

14.07.2013
irgend etwas läuft zZ bei meinen Riedfrosch Quappen falsch !
mir sind schon mehre Weggestorben alle mit den selben Problem !
der Schwanz bildet sich schon zurück ohne das die Quappen Vorderbeinchen hatten ...
das hatte ich noch nie ! ... keine Ahnung was da dieses mal falsch läuft ...

29.06.2013
die ersten Quappen (Gelege vom 09.05) haben ihre Hinterbeinchen bekommen



23.06.2013
da die Wassertemperatur Nachts auf Zimmertemperatur abfällt entwickeln sich die Quappen diesmal "etwas" langsamer
ich hatte "früher" das Wasserteil Tag & Nacht auf Temperatur von minimal 24°c gehalten ,
was ich aber nicht mehr mache dh jetzt Nachts nur noch Zimmertemperatur ...



16.06.2013
hier mal 2 Bilder von der Größten Quappe





09.06.2013
die Quappen entwickeln sich



02.06.2013
die Quappen entwickeln sich gut (Gelege vom 09.05.)



26.05.2013
hier wieder ein Bild von einer Quappe ( Gelege vom 09.05.) jetzt erkennt man das es Quappen sind



25.05.2013
hier ein Bild von einen Heterixalus alboguttatus in seiner Trockenzeit Färbung ,
diese sehr helle Färbung dient zum Schutz vor der Heißen Sonne in Afrikas Trockenzeit ...



19.05.2013
Heute nun schwimmen alle Quappen frei herum so das ich sie in das Wasserteil des Terrarium ausgesetzt habe ,
hier ein letztes Bild noch in der "Aufzuchtschale" , in der Summe sind es Aktuell über 50 Quappen ...


16.05.2013
so Heute nun haben die Quappen das Gelege verlassen und liegen im Wasser am Boden ,
jetzt dauert es noch 1-2 Tage und dann werden sie anfangen herum zu schwimmen ...



15.05.2013
so das Gelege vom 09.05. entwickelt sich recht gut wenn auch etwas langsamer da mittlerweile der 6.Tag ist ...
soweit man erkennen kann so gut wie alle Eier ! ...



12.05.2012
schaut etwas böse , er fand wohl das Sprühen zum Reinigen der Blätter nicht so lustig



höher geht es im Terrarium nicht mehr ...



09.05.2013
ein Gelege in der Trockenzeit ...
ich habe es mal Sichergestellt mal sehen ob es sich entwickelt ,zumal ich nicht weiß von welcher Art es ist , also ein Ü-Ei Gelege





05.05.2013
hier wieder 2 Aktuelle Fotos
Heterixalus alboguttatus



Hyperolius mitchell



19.04.2013

Riedfrosch mit "seltsamer" Färbung ...
ist das ein "Verunglückter" Hyperolius puncticulatus oder ein Hyperolius mitchell ?? ...
oder gar ein Hybrid ??
Keine Ahnung ...
OK ich hatte ja mal selber in meinen Hyperolius puncticulatus Stamm ein recht großes Spektrum an Farben vom "klassischen" bis hin zur Mosaikfarbform ...
ob wohl all diese Linien mir "Ausgestorben" sind scheint wohl doch noch paar Gene dieser anderen Farbformen versteckt überlebt zuhaben ...



01.04.2013
Kuscheln ist angesagt
Hyperolius mitchell + Heterixalus alboguttatus



31.03.2013
Heute Abend die Klimadaten auf Trockenzeit umgestellt

27.02.2013
so ich habe Heute schon die Klimadaten auf "Überganszeit-Trocken" geändert ...

17.02.2013
hier mal wieder 4 Aktuelle Fotos









19.01.2013
Heute 6 Tage später sind die ersten Quappen aus den Gelege ins Wasser gerutscht ,
ich schrieb ja das das vorherige Gelege seltsam schnell war ...



13.01.2013
Heute ein weiteres Gelege Separiert ...
dieses mal habe ich aber gesehen das es von den Hyperolius mitchell ist ...


11.01.2013
Heute nun die Quappen in das Wasserteil des Terrarium ausgesetzt

09.01.2013
nach nur 4 Tagen sind die ersten Larven aus den Gelege ins Wasser gefallen ...
das verwirrt mich etwas da dies eigentlich zu schnell ist für die Quappen die ich bisher hatte ...
da bin ich gespannt wie das sich weiter entwickelt ...



05.01.2013
so da die "dusseligen" Frösche nicht aufhören wollen mit Eierlegen
so habe ich jetzt mal 2 Gelege separiert da es im Terrarium am Tage durchaus unter 80% Luftfeuchte fallen kann,
da meine Luftfeuchte Steuerung erst bei Unterschreitung von 3% startet
dh eingestellt auf Minimal 80% läuft der Nebler erst bei 77% los um bei 80% wieder aus zugehen




03.01.2013
weitere Jungfrösche haben das Wasser verlassen



die zwei sitzen direkt unterm Brenner (50 Watt )
und haben entsprechend ihre Haut angepaßt
so wie sie es in der Natur auch machen um sich vor der Sonne zu schützen



ein Hyperolius mitchell sitzt deutlich weiter weg vom Brenner ( 50 Watt )
so das er seine Haut nicht geändert hat



der Heterixalus alboguttatus sitzt im Schatten vom Brenner ( 50 Watt )



01.01.2013
die Klimadaten umgestellt auf Übergangszeit "Feucht"

27.12.2012
so langsam werden auch die Heterixalus alboguttatus Nachts Aktiv ...
hier 2 zusammen mit einen Hyperolius mitchell auf den Bild zu sehen



16.12.2012
Bild 1 & 2 ... es werden immer mehr "Mini-Frösche"





Bild 3. ... die Heterixalus alboguttatus auch wenn es jetzt 4 Tiere sind wollen irgend wie nicht für Nachwuchs sorgen ...



Bild 4 ... ein Hyperolius mamoratus  viel höher geht es im Terrarium nicht mehr



27.11.2012
Heute zog ein weiterer Heterixalus alboguttatus ein , diesen brachte mir ein Bekannter vorbei da dieser Frosch sein letzter von dieser Art war , von der Figur des Fosches tippe ich Aktuell auf ein männchen dann wären es 4 Tier im Verhältnis von 2.2

25.11.2012.II
hier noch ein Foto von einen "Mini-Frosch" der langsam Anfängt sich um zufärben



25.11.2012
schade das diese Art Heterixalus alboguttatus keine Anstalten mach sich zu vermehren ,
den soweit ich es mit bekommen habe sind die 3 Tiere im Verhältnis von 1.2 ...



ein Hyperolius mariae



zwei Hyperolius mitchell und in der Mitte ein Hyperolius mamoratus



ein Hyperolius mitchell
wobei man die so kaum von den Hyperolius puncticulatus unterscheiden kann



18.11.2012
das Wasser haben mittlerweile 5 verlassen , und seit Gestern sind 3 weitere Gelege ins Wasser gerutscht dh es wimmelt nur so von Quappen ;-)

11.11.2012 II
gerade noch ein 2. Landgänger gesehen ;-) , dieser saß auf einer Schwimmpflanze als er mich gesehen hatte sprang er zurück ins Wasser

11.11.2012
so groß ist doch mein Wasserteil gar nicht , wo hatte den der kleine sich die letzten Tage versteckt ?? hier 2 Bilder vom ersten Landgänger der Saison 2012/13 ... hatte mich schon gewundert wieso es dieses Jahr so lange dauert dabei hatte ich den schnellsten nur übersehen , OK das Wasserteil ist auch stark Verkrautet ... jetzt beginnt für den kleinen die schwerste Zeit seines ganzen Lebens und zwar die Nahrungsumstellung ! als Quappe fressen sie alles egal ob lebend oder tot Hauptsache Organischen Ursprunges , als Frosch reagieren sie NUR auf Lebendes Futter !





09.11.2012
hier mal ein Bild von einer der größten Quappen der Saison 2012/13, die Hinterbeine sind schon vorhanden



05.11.2012
hier paar neue Fotos









03.11.2012
hier mal ein Bild von der Gesamt Ansicht von Heute , nach den ich die UV A/B Röhre gewechselt hatte und "etwas" die Birkenfeige (Fiscus) zurück geschnitten hatte ...



09.10.2012
hier mal ein Bild von einer der größeren Quappen Aktuell ...



bis zum Frosch dauert es noch eine weile ...

29.09.2012
so , mittlerweile das Gelege 5 und 6 "gefunden" wobei das Gelege 5 recht klein ausgefallen ist

27.09.2012
so mittlerweile sind die Quappen vom 4.Gelege ins Wasser gerutscht
(Gelege 2 und 3 sind nichts geworden)

12.09.2012
das 1. Gelege kommt gerade ins Rutschen , dh die Quappen rutschen langsam ab ins Wasser ...



08.09.2012
das 1. Gelege lebt noch man erkennt schon die Quappen



04.09.2012
so das 1. Gelege in der Regenzeit ,
so hoffe ich das dies jetzt etwas wird ,
den die letzten Gelege die vor Beginn der Regenzeit gelegt wurden sind leider nichts geworden ...



01.09.2012 II
hier mal ein weiteres Bild eines der neuen Heterixalus alboguttatus im Terrarium er/sie hat sich Aktuell "etwas" Umgefärbt dh er/sie wirkt jetzt viel dunkler/kräftiger gefärbt ... ich finde es immer wieder erstaunlich welche Bandbreite an Stimmungsabhängigen Färbungen die Einzelnen Riedfrosch Arten haben können



01.09.2012
Heute auf der Börse kaufte ich mir 3 Heterixalus alboguttatus
(zu mindestens gehe ich davon aus das es diese Art ist)
Bild Nr.1 hier gehe ich von einen Weibchen aus


Bild Nr.2
bei den weiß ich gar nicht ob er überhaupt zu dieser Art dazu gehört ? werde ich erst einmal abwarten müssen ob im Terrarium sich seine Färbung ändert den Riedfrösche können zT ganz schön ihre Färbung je nach Stimmung bzw Tageszeit ändern ...


Bild Nr.3
dies könnte (dh ich hoffe es) ein Männchen sein , zumal im Link erwähnt wird das bei Männchen zum Teil die Punktefärbung fehlt > http://unke.essling.at/Riedfroesche_2011_Februar.pdf



31.08.2012
Ab Heute ist Regenzeit im Terrarium ich habe zum Versuch mal 3 Triebe von meinen Zierschilf aus meinen Balkonsumpfbeet hier rein gesetzt , mal sehen ob es etwas wird ...



20.08.2012
Paarung bei den Hyperolius mitchell
Früh übt sich, den von der Färbung ist das Männchen eigentlich noch zu jung



19.08.2012
  ein H. mariae ...



hier noch ein Mini-Frosch wer weiß wie klein die Blätter vom Fiscus sind kann sich vorstellen wie klein dieser Mini-Frosch ist ... welche Art das mal wird erkennt man in der Jungtier Tarnfärbung noch nicht



04.08.2012
meine Frösche haben Heute Nacht die Saison 2012/13 eröffnet



03.08.2012
H. mariae



01.08.2012
ist recht leise geworden aber man hört meine Riedfrösche dennoch beim "singen"
(nur Ton ohne Bild)


30.07.2012
immer schön Verstecken am Tage



die zwei trauen den "Frieden" Klimawechsel im Terrarium noch nicht so richtig ...



28.07.2012 II
so dann auch Heute schon die Klimadaten von Haupttrockenzeit auf Übergangszeit geändert , auch wenn es 3 Tage "zufrüh" ist , darauf kommt es nicht an ...

28.07.2012 I
ich habe die Haupttrockenzeit von 2 auf 1 Monat verkürzt , da meine Frösche dieses Jahr gar nicht zur Ruhe kommen , so habe ich aus den Monat 08 einen "Übergangs" Monat gemacht ...

05.07.2012
vor paar Tage fand ich 2 "Sommergelege" diese wären normalerweise vertrocknet , so das ich sie in einer Heimchenbox auf einen Schwamm liegend im Wasserteil gelagert , im oberen Gelege haben sich bis Heute ca. 20% Entwickelt , im unteren Gelege nicht ganz 50% ...







30.06.2012
so das Klima auf "Haupttrockenzeit" umgestellt

29.06.2012
die Aktuellen Mini-Frösche haben die Obstfliegen gefunden ...



25.06.2012
Heute fand ich diese Mini-Frosch ...



21.04.2012
so gerade im Wasserteil meines Frosch-Terrarium noch mal genauer mir angesehen ... es sind zig Micro-Quappen zusehen auf jeden Fall über 20 Stück ...
bin bissel verwirrt ... weil ich wie gesagt kein Gelege zuvor sehen konnte ...

20.04.2012
gerade eben wollte ich mal das Wasserteil in meinen Frosch-Terrarium etwas gründlicher sauber machen ... ja und was entdecke ich ? 4 Micro-Quappen ! diese sind noch kleiner als ich es bisher gewohnt war von Quappen welche erst wenige Stunden/Tage alt sind ... frage mich gerade wo die herkommen den ein Gelege konnte ich die letzten Tage nicht sehen ...

07.04.2012
der erste Jungfrosch fängt an sich Umzufärben ...





01.04.2012
seit Heute ist Trockenzeit angesagt ... dh die Technik ist jetzt auf Trockenzeit eingestellt da ich das Terrarium 1x die Woche zur Säuberung aus sprühen muß kann es durch aus auch feuchter im Terrarium sein ...

05.03.2012
so der erste "Mini" Frosch hat das 2. Farbstadium erreicht jetzt ist er ein "Grünling" der dadurch perfekt getarnt im Blattwerk der Pflanzen ist ... dadurch kann er jetzt auch am Tage getarnt auf die Jagt gehen ...



26.02.2012
Heute die Klimadaten von "Übergangszeit-Feucht" auf "Übergangszeit-Trocken" geändert

18.02.2012
mittlerweile sind mehre Mini-Frösche im Terrarium unterwegs





12.02.2012
hier mal 3 Bilder von Erwachsenen H.mitchell







04.02.2012
der kleine bei der Futter suche ... im Laub leben neben Tropischen Weißen-Asseln und Kubanische-Asseln auch Springschwänze ...





02.02.2012
der erste kleine Frosch ist fertig entwickelt ... Aktuell trägt er die Jungfrosch Tarnfärbung ...



30.01.2012
Heute von Regenzeit auf Übergangszeit-Feucht die Klimadaten im Terrarium geändert ...

24.01.2012
der kleine hat es wirklich extrem eilig ... der Quappenschwanz ist noch in voller länge zusehen (bildet sich mit der Zeit zurück) und dennoch schon auf den ersten Landgang ...



21.01.2012
EINE Quappe hat es besonders eilig auf einmal innerhalb von einer Woche alle 4 Beinchen ausgebildet ... wird nicht mehr lange dauern bis zum fertigen Frosch ... die anderen gleich großen Quappen bilden gerade die Hinterbeinchen aus ...





15.01.2012
die größten Quappen sind immer noch ohne Beinchen



10.01.2012
Heute das Gelege Nr. 6 ...
auch das mußte ich Umlagern da es nicht über den Wasserteil lag ...
das Gelege Nr. 5 war auch wie Nr. 3 ein total Ausfall

08.01.2012
die Quappen entwickeln sich gut .... sind aber immer noch ohne Beinchen ...



31.12.2011
seit Heute sind die Klimadaten auf Regenzeit eingestellt ...
die Quappen sind in der "Masse" soweit wie die Quappe auf den Foto ...



22.12.2011
so ab Heute reduziere ich täglich die Regenmenge um je 5 Sekunden von Aktuell 160 Sekunden/Tag bis ich auf 120 Sekunden/Tag angekommen bin ...

19.12.2011
so hier mal ein Foto von zwei Quappen , durch ihren Größen Unterschied würde ich sagen die Größere ist vom ersten Gelege ...



14.12.2011
Heute das Gelege Nr. 5 ... da mußte ich das Blatt wieder verlegen da es nicht über den Wasserteil war ...

12.12.2012
Heute nun das Gelege Nr. 4 ...



10.12.2011
so die ersten Mini-Quappen sind im Wasser angekommen ... paar Nachzügler sind noch oberhalb der Wasserlinie ich denke in den nächsten ca. 12h werden alle im Wasser sein ...

08.12.2011
das 1. Gelege am 9. Tag ... die Entwicklungsrate liegt hier bei ca. 1/4 also leider nicht all so groß



das 2. Gelege am 8. Tag ... dieses entwickelt sich recht gut die Entwicklungsrate liegt hier bei ca. 3/4 !



das 3. Gelege war/ist ein total Ausfall ! ...

03.12.2011
das 1. Gelege am 4. Tag ( ich habe es etwas absichern müssen damit es über der Wasserlinie bleibt )...



01.12.2011
jetzt geht es wohl los ... das 2. und 3. Gelege der Saison ...

30.11.2011
der 1. Gelege von dieser Saison !! und wer war es ??



26.11.2011
hier ein Bild von einen Weibchen der Hyperolius mitchell in der Tages Färbung dh Nachts kommen die Konturen viel besser zur Geltung ... die H.mitchell kann mann bei flüchtiger Betrachtung schnell mit den H.puncticulatus verwechselt werden dh je nach Färbung vom H.puncticulatus den diese haben eine extreme vielfallt an Möglichkeiten ihrer Färbung



25.11.2011
so Heute sind dann noch 4 Hyperolius mitchell sowie 4 weitere Hyperolius mamoratus in das Terrarium eingezogen ....

29.10.2011
so habe Heute schon die Klimadaten auf Hauptregenzeit geändert , auf die 2 Tage kommt es nicht an ...

16.10.2011
hier ein Junges Männchen beim "Krach" machen



01.09.2011
so nun ist Regenzeit im Terrarium ...

18.08.2011
so ich fange Heute damit an jetzt täglich die Beregnungsanlage um ~ 6 Sekunden zu erhöhen um dann zum 01.09. von 20 auf 100 Sekunden/Tag gekommen zusein ... den Nebler und die Beleuchtung stelle ich dann erst zum 01.09. auf Regenzeit um ...

06.08.2011
so Heute war Reptilien Börse in Berlin so das 6 weitere Riedfrösche eingezogen sind ... ich hoffe nun das meine Stämme groß genug sind um dann in der Regenzeit die ja bald beginnt "ordentlich" für Nachwuchs sorgen werden  ...

26.06.2011
ich habe Heute die Klimadaten auf "Haupttrockenzeit" geändert ...

15.05.2011
so hier 2 Aktuelle Fotos mit einen Hyperolius viridiflavus und einen Hyperolius mamoratus
beide Tiere Heute mal  in ihrer Normalfärbung !





08.05.2011
so wieder paar Aktuelle Fotos von den Riedfröschen ...
hier ein Hyperolius viridiflavus das dieser so weiß aus sieht hängt mit der Temperatur zusammen den in der Natur im Hochsommer schützen sie sich am Tage vor der Sonne in dem sie weiß werden ... und bei mir im Terrarium sitzt er fast genau untern Strahler wo es über 35°c warm ist ...



und hier einer der 3 neuen Hyperolius mamoratus bei ihn ist es das selbe da auch er im Oberen Bereich des Terrarium sitzt wo es zZ recht warm ist hat auch er sich in weiß verfärbt



und nun 2 Hyperolius fusciventris burtoni diese verstecken sich lieber vor der "Sonne" und somit färben sie sich nicht um ...





und noch zu guter letzt einer meiner Hyperolius puncticulatus er sitzt auf ca. halber höhe im Terrarium da ist es nicht zu warm so das er seine original Färbung behält ...



07.05.2011
so ich bin seit "paar" Minuten zurück von der Terraristik-Börse  mit reichlich "Beute"
‎2x Hyperolius viridiflavus,
3x Hyperolius puncticulatus (bei den 3 steht das Geschlecht noch nicht fest da sie Subadul sind und sie sich noch nicht festgelegt haben was sie werden wollen )
und neu für mich 3x Hyperolius mamoratus


26.03.2011
so Heute habe ich nun die Klimadaten von "Übergangszeit - Trocken" auf "Trockenzeit" geändert

20.03.2011
auch hier wieder 2 Aktuelle Fotos
1x Hyperolius viridiflavus



und 1x Hyperolius puncticulatus 



27.02.2011
so Heute habe ich nun die Klimadaten von "Übergangszeit - Feucht" auf "Übergangszeit - Trocken" geändert dh das Terrarium bewegt sich nun langsam in Richtung Trockenzeit ...

09.02.2011
diese Saison mit Jungen Riedfrösche war von der "Ausbeute" her mein schlechtestes Jahr seit ich Riedfrösche habe ... so das ich wohl alle Jungen die ich bisher entdeckte selber behalten werde um meinen Stamm wieder Aufzubauen ... außerdem will ich mich mal etwas auf Börsen umsehen ob ich "frisches" Blut für meinen Stamm bekommen ...

die zwei anderen Riedfrosch Arten da gab es bis jetzt keine Gelege mal sehen wann ihre Jahreszeit kommt  oder ob überhaupt was passiert ...

30.01.2011
so Heute habe ich die Klimadaten von "Regenzeit" auf "Übergangszeit (Feucht)" geändert ...

11.01.2011
so Heute nun sind die 2 Rhampholeon/Rieppeleon brevicaudatus in ihr eigenes kleines Terrarium (Nr.4) umgezogen ... warum ? ich will versuchen ob es mir gelinkt die Tiere dazu zubekommen das sie sich Vermehren den da sie von natur aus sehr kurzlebig sind (Männchen bis ~2 Jahre / Weibchen sogar weniger als 2 Jahre im Durchschnitt) wäre es einfach schade es nicht zuversuchen ...

30.12.2010
so ich habe Heute die Klimadaten von der "Hauptregenzeit" auf "Regenzeit" geändert ...

28.12.2010
ich habe gerade den erstem Mini Frosch der Saison 2010/2011 endeckt ... mich "wundert" nur seine geringe Größe und seine "deutliche" grüne Farbe ...
das wird doch wohl kein Hyperolius fusciventris burtoni sein ? wird ja jetzt für mich interesannt was für Frösche von meinen 3 Riedfrosch Arten all die anderen Quappen im Wasserteil werden ...



22.12.2010
so nach längeren auch mal wieder ein Aktuelles Bild von einer der 3  Sägeschwanzeidechsen (Holaspis laevis)



und noch ein Foto von den Stummelschwanz Chamäleons (Rhampholeon/Rieppeleon brevicaudatus) Weibchen ... Sie hat den Becher mit Obstfliegen endeckt und lauert auf die kleinen Obstfliegen



15.12.2010
hier noch paar Aktuelle Bilder
der Nebler in Aktion



Hyperolius fusciventris burtoni



Hyperolius viridiflavus



Rhampholeon/Rieppeleon brevicaudatus beide Bilder das Weibchen





12.12.2010
Gestern sind bei mir noch ein Paar Stummelschwanz Chamäleons Rhampholeon/Rieppeleon brevicaudatus eingezogen
lt. dieser Seite >>
http://www.natalie-timo.de/images/fundus/Tiere/Rhampholeon+brevicaudata+Bericht.pdf 
ist eine Vergesellschaftung mit friedlichen  Tieren inkl. Frösche und kleineren Echsen ohne weiteres möglich ... leider werden die kleinen kaum älter als 2 Jahre ... meine 2 sollen DNZ sein und knapp 6 Monate alt ...
das Fressverhalten finde ich schon erstaunlich bis zu welche größe sie Grillen fressen
so hier noch paar Fotos von den 2
Bild 1 das Männchen ... Bild 2 und 3 das Weibchen ...







05.11.2010 II
so hier noch paar Fotos von allen drei Riedfrosch Arten ...









05.11.2010
so das Sterben scheint vorbei zusein es traf nur die Punktierten und da nur die "alten" Männchen dh 2 Männchen die aus der letzten Saison stammen sind putz muntern ... naja wer weiß warum die anderen nur 2 bis 3 Jahre alt geworden sind ...

11.10.2010
so gerade das nächste Tote Männchen ! endekt ... ich könnte Heulen weil ich nicht weiß warum ? es gibt KEINE Krankheit die nur Männchen betrifft ... aber auch das dürfte bald vorbei sein den jetzt habe ich kaum noch Männchen 2 oder 3 stk müßten es noch sein ...
sollte es wirklich am Balzstress liegen ? das sich die Männchen gegenseitig "töten" ?? ... es waren zu beginn dieser Saison mehr Männchen als die Jahre zuvor das mal einer auf der strecke bleibt ist ja normal aber mittlerweile halte ich es für nicht mehr normal ...

09.10.2010
habe ich eine Krankheiten im Terrarium ?? ... obwohl mir keine Krankheit bekannt ist die nur Männchen betrifft ! ...
in den letzten 2 Wochen sind mit nun schon 4 Männchen verstorben ... wenn es so weiter geht habe ich bald keine Männchen mehr von meinen Punktierten Riedfröschen ...
die Weibchen sind völlig unbetroffen sie sitzen Tags über schön "Fett" auf ihren Schlaffblatt und werden am späten Nachmittag/frühen Abend Aktiv ...
die bisher 4 Tote Männchen hüpften an Tage/Abend zuvor ebenfalls völlig normal durch Terrarium ...
keine Ahnung was da zZ los ist bei einen Krankheit müßten doch auch die Weibchen betroffen sein ,oder ?? ich habe in diesen Forum >>  http://www.aquarium-forum.at  die Frage mal gestellt ..
zum Glück schwimmen zZ im Wasserteil "unzählige" kleine Quappen ich schätze mal so 30 bis 40stk so das zumindestens mein Bestand nicht zusammen brechen wird in sofern ich sie alle Erwachsen bekomme ...

26.09.2010
ich habe Heute schon die Klimadaten auf 10/11/12 eingestellt ...

18.09.2010
so Heute habe ich das erste Gelege der neuen Saison gefunden ... es geht also schon vor der Hauptregenzeit los ...
nun ist das Rätzel für mich von welcher Art der 3 Riedfroscharten es ist ... also eine Art "Ü-Eier" für mich ...



29.08.2010
so ich habe Heute schon auf die Klimadaten von 09 umgestellt dh Übergangszeit II auf die 2 Tage kommt es ja nun auch nicht an ... 

21.08.2010 II
hier schon mal 2 Bilder von den  Hyperolius viridiflavus 





21.08.2010
Heute sind noch aus einer Terrarienaufgabe 3 Hyperolius viridiflavus und  3 Hyperolius fusciventris burtoni eingezogen ... nach meinen kenntnis stand besteht keine Kreuzungsgefahr ...
(Fotos folgen "später" den sie haben sich sofort ins Unterholz verzogen)

01.06.2010
Klimadaten von 06/07/08 Eingestellt ...

01.04.2010
ich habe Heute die Klimadaten auf 04/05 eingestellt ...

28.03.2010
obwohl in wenigen Tagen die Trockenzeit in meinen Terrarium begint endeckte ich Heute ein weiteres Gelege meiner Frösche



11.03.2010
ich habe das Sonntägliche zusetzliche sprühen extra für die Bepflanzung von 30 auf 45sek hoch gesetzt ... nun fast am Ende der Regenzeit wirkte für mich der Bodengrund zutrocken was ich zT auch den Pflanzen ansehen konnte ...

07.03.2010
so und hier mal ein "Grünling" bei der Futtersuche ... ich habe jetzt am Ende der Nutzung des Bechers den Deckel abgemacht so das auch die letzten Obstfliegen gefressen werden können ...
die "Grünlinge" sind noch Jungfrösche die noch in der Kindertarnfärbung herrum hüpfen und noch nicht geschlechtsreif sind ... so in 2-3 Wochen wird auch dieser Frosch anfangen sich umzufärben und dabei sein Geschlecht festlegen ...



02.03.2010
auf den Bildern ist einer der Jungfrösche aus dieser Saison 2009/2010 ...
ich bin da total begeistert da es diesmal von der Färbung  einige mehr "Mosaik" dabei sind als die letzten Jahre denn die "Mosaik" sind meiner Meinung nach die schönsten von dieser Art Riedfrösche ...



"hier sollen also die Obstfliegen herraus kommen ?"





27.02.2010
ich habe Heute schon auf die Klimadaten für 03 das Terra umgestellt .. naja auf die 1-2 Tage früher kommt es ja nicht an ...

31.01.2010
habe ich ja ganz vergessen ...  ...
ich wollte doch mal ein Foto von den Holaspis laevis (Sägeschwanzeidechsen) hoch laden ...
was ich nun nach knapp 2 Monaten sagen kann das diese Vergesellschaftung problemlos funktioniert ... die Frösche beachten die Echsen nicht und die Echsen stellen keine gefahr selbst für die kleinen Landgänger dar ... nur die Echsen sind immer noch sehr scheu dh bei der kleinsten Erschütterung verstecken sie sich sofort ...



23.01.2010
Heute beim Scheibe putzen ist mir doch ein Mini in meine Richtung gesprungen gekommen ...


18.01.2010
der "älteste" von den Jungfröschen dieser Saison hat sich schön zu einen Mosaikmuster umgefärbt ...



31.12.2009
Heute habe ich die Klimadaten von 10/11/12 auf 01/02 eingestellt ...

23.12.2009 II.
hier eine kleiner Mini-Frosch ...
wer weiß wie groß/klein Blätter von der Birkenfeige sind der weiß wie klein die Mini-Frösche sind ...



von aussehen her ist er/sie ca. 7 Tage schon an Land da der Quappenschwanz komplett weg ist (als frische Landgänger tragen sie noch reste des Schwanzes mit sich herrum) ...
mittlerweile habe ich 4 weitere Mini-Frösche endeckt ...

23.12.2009 I.
bald bin ich ein Frosch



17.12.2009
so die Umstellung von 6 x 20 sek auf 6 x 15sek hat immer hin gebracht das es Nachts jetzt "nur" noch bei ~94% die Luftfeuchte liegt ... werde es also weiter beobachten ...

12.12.2009
Aktuell experimentiere ich mit meiner Luftfeuchte herrum es ist mir zZ einfach zu feucht im Tagesverlauf ! Nachts fast 100% und auch am Tage kaum unter 90% ...
dh ich habe die Sprühzeit von 6x 20sek auf 6x 15sek verkürzt wenn es dadurch das gewünschte Ergebnis eintreffen sollte werde ich dies "Oben" in der Tabelle ändern ...
bis jetzt noch kein Foto von den Echsen hinbekommen sie verziehen sich bei den kleinsten geräusch hinter! die Rückwand da diese nicht ganz an der Scheibe anliegen eingeklebt ist ...

05.12.2009
Heute auf der Börse habe ich mir 3 weitere Punktierte Riedfrösche gekauft um mal "frisches Blut" in meinen Stamm zubekommen ... auf den ersten Blich sieht es aus nach 2.1 ...
des weiteren sind 3 (1.2) Holaspis laevis (Sägeschwanzeidechsen) eingezogen sie stammen aus der selben Region wie die Riedfrösche und passen so gut zu den Fröschen ins Terra zumal sie kaum größer als 12cm werden wovon fast 50% der Schwanz ist ... mal sehen wenn ich diese "Feiglinge" mal vor die Linse bekomme ...

03.12.2009
Heute habe ich die Beleuchtung umgebaut
das bringt mir alleine ~ 300KWh Einsparung im Jahr an Strom!

29.11.2009
jetzt gehts wohl "langsam" los mit der Paarungssaison 2009/2010 Heute endeckte ich das 4. Gelege



welches von den Fröschen ~45cm über der Wasseroberfläche angebracht wurde ...



hier noch ein Bild vom "Urwald"



ein Männlicher Froch auf Beute Zug (Obstfliegen welche aus den Loch herraus geklettert kommen) ...



13.11.2009
so nun sind es doch paar Quappen mehr geworden ... und ich mußte Heute erstmal ein Gelege umlagern so das die Quappen beim Schlupf auch das Wasser erreichen können , da wo die Frösche es ursprünglich hin gebaut hatte wäre es kaum möglich gewesen das die Quappen den Weg zum Wasser finden ...





01.11.2009
irgend wie seltsam dieses Jahr bis jetzt konnte ich erst eine einzige Quappe endecken .... ich hoffe doch das da noch was kommt ...

24.09.2009
Heute fand ich das erste Gelege leider schon vertrocknet da es am Tage mit 50% Luftfeuchte noch zutrocken ist in der Übergangszeit 09 so habe ich Heute schon auf die Hauptregenzeit 10,11,12 umgestellt ... ist ja nur eine Woche "zufrüh" ...

14.09.2009
hier 2 Video
http://www.youtube.com/watch?v=ZHrOyP43ou0
http://www.youtube.com/watch?v=jyZSrzo_QHk

30.08.2009
so nun ist die Trockenzeit vorbei ....
Klimadaten von 09 eingestellt ... in einen Monat dann beginnt die Hauptregenzeit , bin gespannt wann das erste Gelege der Saison 2009/10 auftaucht ...

01.06.2009
so nun ist mein Terra in der Haupttrockenzeit 

01.04.2009
Klimadaten auf 04/05 geändert

01.03.2009
so seit Heute nun bin ich bei den Klimadaten bei 03 angekommen ...
hier noch paar Aktuelle Foto´s











31.12.2008
so Heute habe ich die Klimadaten auf 01/02 umgestellt ...

mittlerweile tummeln sich über 10 kleine Minifrösche im Terrarium herrum ...

14.12.2008
so der erste Landgänger der Saison 2008/2009 ist da und direckt neben ihn das neuste Gelege ...





dazu gibts noch einige weitere 4 Beinige Quappen die wohl in den nechsten Tagen das Wasser verlassen werden ...


20.11.2008
ich habe mal die Klimadaten im Terra etwas überarbeitet soll heißen mehr Differenzierungen im laufe des Jahres eingebaut ...

26.10.2008
hier mal ein Foto vom Bodengrund des Wasserteils es ist schön zusehen wieviel Mulm sich am Boden angesammelt hat ... wer genau hinschaut sieht sogar paar kleine Quappen ...




23.10.2008
es werden immer mehr Gelege ich habe aufgehört sie zuzählen , auch an Quappen im Wasserteil wimmelt es wieder reichlich ...





Oktober 2008
jetzt ist die Haupt Regenzeit für 3 Monate 
Externer-Nebler auf Tages Minimalwert von 70% und Nachts Minimalwert von 90% eingestellt 
sowie die Beregunungsanlage in der Summe auf 120sek.( 1 Minute bringt ca. 350ml Wasserumsatz) eingestellt ... die 120sek verteilt auf 6 Schaltzeiten zwischen 20,00Uhr >> 12,00Uhr

25.09.2008
so es wimmelt Aktuell wieder von Mini-Quappen so das die Saison 2008/09 eröffnet ist ... bin gespannt wieviele Frösche es in dieser Saison werden ...

September 2008
so nun bin ich in der Übergangzeit zwischen Trockenzeit zur Regenzeit 
Externer-Nebler auf Tages Minimalwert von 60% und Nachts Minimalwert von 80% eingestellt 
sowie die Beregunungsanlage in der Summe auf 60sek.( 1 Minute bringt ca. 350ml Wasserumsatz) eingestellt ...

30.08.2008
gerade "etwas" Panik gehabt ... in meinen Wasserteil fehlten zu Heute Morgen ~30% Wasser ... mein "Bauwerk" von 2002 war Undicht geworden ... muß ich wohl beim Unterwasserfenster putzen irgend wie die Silikonnaht getroffen haben oder was auch immer pasiert ist das es Undicht wurde ...
also Wasserteil ausgeräumt inkl. 4 Quappen ... und mit Unterwassersilikon(Reperatursilikon auch Unterwasser nutzbar!) alle Nähte neu verschmiert ... nun erstmal 30 Minuten gewartet und dann neuen Bodengrund rein und wieder Wasser drauf ... und hoffen das es jetzt Dicht ist

21.07.2008
gerade beim TWW wurde mal wieder Zeit endeckte ich wieder zig kleine Quappen ... von ihrer größe her können sie erst paar Stunden alt sein ... also ist das letzte Gelege doch etwas geworden ... naja wurde auch nach der Aufrüstung auf 3 Düsen(Beregnungsanlage zuerst nur 2 Düsen) ja auch täglich 2x mit Wasser getroffen so konnte es nicht vertrocknen jetzt wären meiner "Trockenzeit"...

22.06.2008
nun haben die Frösche doch aufgehört weitere Gelege abzusetzen ... haben wohl endlich gemerkt das das Terrarium in der Trockenzeit sich befindet 

15.05.2008
meine Frösche wollen einfach nicht aufhören mit Eier zulegen nun schon das 8. Gelege im Jahr 2008 ...





10.05.2008:
obwohl ich in der Trockenzeit bin (noch bis Oktober) legen die Frösche immer noch Eier ! an der Färbung der Frösche kann ich zu 100% sagen das es Tiere aus der F1 Generation sind dh sie selber gerade mal vor ~6 Monaten ihr Ei verlassen haben ... 

das F1 Päärchen  und ihr Gelege 




das Weibchen und Mutter aller F1 Jungtiere

das Gelege oberhalb der Wasserlinie

ein ~1Tag alte Quappe

~ 1 Monat alte Quappen

der Bock und Vater aller F1 Jungtiere

die erste Quappe mit 4 Beinchen

der erste Landgänger

Mini-Frosch ~1cm beim versuch eine Pinki-Fliege zufressen 

die letzten Fotos sind alles meine NZ-Frösche  "jeder" sieht anders aus ist einfach ein "wunder" welch breites Specktrum an unterschiedlichen  farblichen aussehen diese Riedfrösche haben ! 



















diese HP-Seite befindet sich noch im Aufbau und ich bin kein Profi in solchen Fragen ....